Willkommen auf freizeitenevaluation.de!

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Materialien rund um das Thema Evaluation von Kinder- und Jugendfreizeiten.

Freizeiten bzw. Kinder- und Jugendreisen sowie internationale Jugendbegegnungen können mit einem wissenschaftlich überprüften Verfahren einfach und verlässlich ausgewertet werden – ohne dass dem Veranstalter zusätzliche Kosten entstehen.

Die Vorteile einer Evaluation liegen klar auf der Hand:

Veranstalter und Gruppenleiter erhalten schnell und zügig eine direkte Rückmeldung der Teilnehmenden und können mit den Ergebnissen die Qualität ihrer Arbeit hinsichtlich ihrer Ziele bewerten, aber auch wichtige Informationen über positive und negative Erfahrungen der Teilnehmenden erhalten.

Seit kurzem setzen wir dafür keine klassischen Papier-Fragebögen mehr ein, sondern nutzen die neue Online-Plattform i-EVAL. Dort werden die bewährten Fragebögen mit wissenschaftlich entwickelten Fragen zu allen relevanten Aspekten einer Jugendgruppenfahrt eingesetzt, die selbstverständlich durch eigene Fragestellungen ergänzt werden können.

Mit Hilfe von i-EVAL können die Fragebögen direkt auf dem Computer, dem Smartphone oder jedem anderen internetfähigen Gerät ausgefüllt werden. Auch die Auswertung der Daten können Sie selbst dort vornehmen: Sie erhalten die Ergebnisse umgehend in Form von Tabellen und Grafiken. Für Organisationen, die viele Freizeiten oder Jugendbegegnungen durchführen, besteht zudem die Möglichkeit, eine übergreifende Auswertung mehrerer Begegnungen vorzunehmen.

Die Fragebögen für internationale Jugendbegegnungen sind die Sprachen Deutsch, Französisch, Polnisch und Englisch verfügbar.

i-EVAL kann direkt genutzt werden, einfach registrieren und kostenfrei loslegen:


Hintergrund dieses Projekts:

Grundlage der verschiedenen Evaluationsverfahren ist das von Dr. Wolfgang Ilg in Kooperation mit dem Psychologischen Institut der Universität Tübingen entwickelte System “Freizeitenevaluation”. Zahlreiche Publikationen sind mittlerweile darüber erschienen. Da die Entwicklungskosten aus Mitteln des Bundesjugendministeriums finanziert wurden, ist die Durchführung der Evaluation für Veranstalter von Freizeiten und Jugendbegegnungen kostenfrei. Das Forschungsprojekt Freizeitenevaluation ist ein unabhängiges und nicht kommerzielles Forschungsprojekt.

Und das sagen andere über freizeitenevaluation.de:

“… ein wichtiges Hilfsmittel für die Veranstalter und pädagogischen Praktiker/innen”
(Dr. Peter-Ulrich Wendt, socialnet Rezension)

“Der Band von Ilg eröffnet erstmals eine Art bench-marking des Jugendreisens.”
(Gerd Brenner, deutsche jugend)

“Solche Grundlagenarbeit hat bislang gefehlt.”
(junge gemeinde, Das Magazin für evangelische Kinder- und Jugendarbeit der Evang. Jugend Österreichs)

“Freizeitenevaluation – mehr als nur ein gutes Buch. Eine echte Grenzüberschreitung gleich in mehrfacher Hinsicht.”
(Online-Rezension beim Bundesforum Kinder- und Jugendreisen)